Eines Tages bei Pôle Emploi in 2014

24.10-Illustration-Pol Beschäftigung-Arbeitslosigkeit-chomeurs.-930620_scalewidth_630

Erbauliche Geschichte, die in dieser Woche zu mir gesagt wurde,… Weit weg von der Hülse Auswirkungen unserer Führer auf TV Tabletts entfernt. Ein Tag am Arbeitszentrum für junge Arbeitslose mit einem Projekt sehr schnell in Hindernisparcours verwandelt.

Hier Nathalie. sie 37 Jahre. Seit zehn Jahren, sie übte Assistent Kunstrichtung in der gleichen Firma. Das kleine Unternehmen mit weniger als fünf Personen in Schwierigkeiten und hat mit einigen seiner Mitarbeiter zu trennen. Die Führer haben vereinbart, ihre Gehälter zu reduzieren für Monate, um ihre Mannschaft zu halten, aber nichts. Die Besteuerung und die Marktentwicklungen erlauben ihnen nicht, ihre Mitarbeiter zu halten. Nur zwei Mitarbeiter weiterhin das Abenteuer als Mitarbeiter. Dieses kleine Unternehmen in der Zeit zu organisieren und bietet Schulungen - zusätzlich zu anderen IT-Services - für Kunden. Nathalie hat eine Idee und spricht mit ihren Führern: sie würde, sie wünscht, zu trainieren, für Entspannungstherapie. Sie besuchte Treffen. Sie denkt, es ist ihr. Sie fand eine Schule, die Ausbildung bietet ein Jahr. Sie ist hoch motiviert. Ihre Führer sind an dem Projekt interessiert und wachsen auf diese Weise. Sie denken auch, dass es möglich sein wird,, in der Zukunft, seine Talente zu nutzen und diese Sophrologe Dienstleistungen für ihre Kunden anbieten zu können. Ensemble, Führung und Mitarbeiter ein Dossier zur Vorlage beim Arbeitsamt vorbereiten.

Nathalie nannte die Agentur für Arbeit und erhielt sehr günstig per Telefon. Der Berater, der spricht, ist wunderbar es hat ein Projekt und es ist so motiviert, das zu realisieren. Nathalie wird zur Anzeige der Bestellung erhalten…

Nathalie, ihre Akte unter dem Arm, kommt zu dem Rendezvous. Sie las seine Datei später am Abend. Sie weiß genau, was sie sagen wird. Nicht, dass sie will, ein falsches Bild von ihm zu zeigen,, aber sie hat einen Wunsch: geht von ihrer Bereitschaft und Motivation. Sie sitzt vor einem Berater, der nicht derjenige ist, der am Telefon mit ihm gesprochen. Sie ist zuversichtlich und gespannt sein Projekt zu ihm zu erklären,. Rätin Zuhören. Es dauert viele Notizen. Nathalie ist glücklich, diese Ohr haben. Sie war froh, dass sein Projekt zu hören. Nach einer Weile bewegen, um Austausch, Berater schaut auf und fasst zusammen:
„Auf der Suche nach einem Job als Assistent / Assistentin und Sie haben das Projekt den Beruf Sophrologe folgenden Kriterien zur Ausübung; für Bruttostunden Mindestlohn von € x; für eine geschätzte Reichweite von maximal 45 Minuten von zu Hause aus; Vollzeit-Festanstellung… »

Der Berater schaut nach oben und sieht Nathalie: „Das ist richtig, ja? „Nathalie antwortet bejahend, ist das richtig, fügt aber wollen den Status autoentrepreneur nach ihrer Bildung zu übernehmen.

kontinuierliche Advisor:
„Aktuell, Sie Hilfe bekommen personalisiert und Sie sind mit Arbeitsamt in die aktive Arbeitssuche Tätigkeiten.
Sie zielen darauf ab:
- BEGLEITET WERDEN IHR PROJEKT ZU ENTWICKELN
Sie haben über Ihre Karriereplan zu denken. Sie haben Vorstellungen in Bezug auf den Beruf des Sophrologe. Um besser zu verstehen, diesen Beruf haben Sie sich Entspannung Therapiesitzungen getroffen. Ich lade Sie Ihre Reflexion andere Leute zu treffen, um fortzufahren. Gefunden eine Schule, aber es kostet 3500 Euro, die Sie bereit sind, zu finanzieren. Damit Sie eine Projektbegleitung Projekt.
Denken Sie daran, dass Ihnen zu helfen!, bieten wir Ihnen:
- Beschäftigung und Ausbildungsmöglichkeiten
- Die Open-Access-Tools (Telefon, Kopiergerät, getragen Internet…)
- Dokumentation über Jobsuchtechniken
- Jobsuche Workshops
- Informationen über den Arbeitsmarkt… »

Wenn wir, dass unser derzeitiger Präsident realisieren war ein wunderbarer Beschäftigung Center-Berater! Einige Sätze haben weder Kopf noch Schwanz! Neusprech technokratisch in Aktion. Nathalie wird sein Projekt nicht entwickeln werden begleitet, sie will wissen, ob Jobcenter Training unterstützt oder nicht! Wenn sie nimmt einen Kredit für die Ausbildung. Sie will konkrete Antworten und die Antwort ist eine Verbindung der bereit Sätze nur versucht, sie zu trösten, indem Verwirrung stiften, zu erklären, dass sie von nun vollständig unterstützt, es hat nichts zu befürchten… Aber Nathalie fürchtet nichts, dass er seine Ausbildung tun könnte! Also fragten wir ihn mehrere freie Materialien konsultieren Sie zu informieren, sich weigern, es zu geben, die benötigten Informationen! Kafka, Schicksal dieser Geschichte! Nathalie hat auch festgelegt, dass es vereinbart seine Ausbildung auf seine Leistungen bei Arbeitslosigkeit zu finanzieren oder Aufnahme eines Darlehens! Die Welt ist verrückt, sagte der Song…

Der Berater wird einen drastischen Schritt. Sie sieht Nathalie Luft von einem, der das Problem verstanden, Luft, die sympathisiert, die die gleiche Einfühlungsvermögen, das ist normal nichts ist in der modernen Welt ohne Empathie getan. Sie sagte ihm, und schrieb ihm:
„Ich bestätige Ihre Registrierung in der Lieferung: Bestätigen Sie professionelle Projekt. Sie haben einen Termin Montag, 1. Dezember 2014 ALTEDIA mit dem Anbieter unter der folgenden Adresse…
In Ermangelung an diesem Termin und ohne guten Grund, von Ihnen, durch schriftliche Beweise belegt, Ich werde gezwungen sein,(e), gemäß den Artikeln L. 5412-1 und R. 5412-1 R.5412-8 zum Arbeitsgesetz, Ihre Entfernung aus der Liste der Bewerber zu machen.
akzeptieren, Madame, Herzliche Grüße… Der Direktor "

Dieser Vorteil „Bestätigen professionelles Projekt“ dauert 12 Stunden über 42 Tage ab dem 1. Dezember 2014. Nathalie ist verstört ! Es muss an d & rsquo trainiert werden, eine private Organisation ihrer beruflichen Projekt zu bestätigen. Training, das dauern wird 12 Stunden ! Ausbildung von Arbeitszentrum mit d & rsquo; eine private Organisation. gut genutzt Steuer und eine Goldmine für dieses Unternehmen nicht im Zweifel. Same s & rsquo; es über mein Ziel ist es, die Qualitäten dieses Unternehmens zu verunglimpfen, die ich weiß nicht,, I m & rsquo; fragt diese obligatorische Kurs jemand & rsquo; derjenige, der weiß genau, was das & rsquo; er will.

Hier in Frankreich 2014, wie eine junge Frau mit etwas Erfahrung endet mit Blick gegen sie. Nathalie wird ihr eigenes Training Sophrologe natürlich finanzieren. Sie werden alles tun, die kürzestmögliche Zeit arbeitslos zu bleiben. Sie will ihre Unabhängigkeit wieder zu erlangen und nicht auf einem System ab, die immer versuchen wird, seine Begeisterung und Motivation in einem Wust von Verwaltungsvorschriften Flaute. Dieses System, wie die Welt, in der er seine Macht ausübt,, auf einen Namen: Totalitarismus. Ein weicher Totalitarismus, sicher. Gemütlich auch Totalitarismus. Totalitarianism noch, weil eine Negation der Person. Eine Negation dessen, was die Person, wo es durch eine weiche Stimme einlullen, lässt gemütliche Grenze, zu realisieren, nach einer Weile, die Bettwäsche und Bettdecken sind eine Zwangsjacke.

Rating-Update : die “Technik” von jemand platzieren und sofort rsquo; Geld der Steuerzahler, eine Überprüfung von Fähigkeiten Ausbildung kann die & rsquo kosten, aber vor allem, dass ermöglicht es dem Jobsucher n & rsquo; mehr in einem ziemlich Blick auf die Statistiken. Es ist offensichtlich, dass die Zahlen berichtet monatlich sind falsch, jeder weiß,, Medienpolitik, alle s & rsquo; d Plug & rsquo mögen; ein gigne, und dass die Situation kann nur s & rsquo; verschlechtern.

Ein Kommentar zu „Eines Tages bei Pôle Emploi in 2014

  1. Bonjour, Je viens de lire votre récit publié en 2014 “histoire de Nathalie”. 3 ans se sont écoulé depuis. Je rencontre les mêmes soucis auprès de Pôle-emploi. J’ai exercé pendant 26 ans dans le tertiaire et j’ai travaillé pour la même Société pendant 17 ans jusqu’en Octobre 2016. Suite à des pressions subies au travail, j’ai été en arrêt de maladie pendant 9 mois (burn-out validé par le Médecin Conseil : CPAM). von, je suis suivie par une psychothérapeute. Impossible de retourner au bureau. Afin de redonner un sens à ma vie, et de me reconnecter à mes valeurs, j’ai choisi d’effectuer une formation en sophrologie. Il est reconnu qu’à la cinquantaine, une autre vie s’amorce. in der Tat ! J’ai donc parlé de mon projet professionnel auprès de Pôle-emploi (reconversion professionnelle), lors de mon inscription dans leur service: en Juillet 2017 (droit pour 1095 jours). Je me suis trouvée face à une personne qui m’a conseillé de reprendre le travail dans le tertiaire et qu’il me fallait accepter les offres que l’on allait me proposer au risque d’être radiée. Elle m’a aussi expliqué que ma formation risquait de ne pas être acceptée car le sophrologie est un métiernon fiable”, et qu’il n’y a pas d’avenir dans ce secteur. De plus, celle-ci coûte 3590 € pour 6 mois de formation répartie sur 4 voire 6 jours de présentiel par mois. La théorie vient en plus: beaucoup de recherche, de lecture, en plus de la préparation pour valider chaque module. Je suis donc face à un autre souci car les heures de formation sont inférieures à 40 heures dans le mois. Entre Juillet et Décembre de cette année, j’ai eu un entretien téléphonique le 16 Novembre 17 dans le but de reparler de mon projet professionnel. J’ai réitéré à cette personne ce que j’avais dit lors de mon inscription: je suis en reconversion professionnelle et souhaite effectuer une formation en Sophrologie. A la fin de l’entretien, elle m’a informé qu’un conseiller de projet professionnel me fixerait un rendez-vous dans les 3 semaines à venir, afin de lui parler de mon projet de formation et qu’il me fallait réaliser des recherches complémentaires sur la sophrologie. J’avais déjà réalisé des recherches via internet, visionner des conférences. Je lis sur le développement personnel depuis plus de 30 Jahre. J’ai été en relation téléphonique avec deux directrices de centre de formation. Ces personnes ont compris ma demande. Mon entourage familial, amical et même professionnel (lorsque je travaillais) connaissent ma personnalité: bienveillance, prenant soin de l’autre, attentive, à l’écoute, bonne conseillèreme disent: le sophrologie est vraiment le métier qui correspond le mieux à la personne que tu es. Afin de mettre toutes mes chances pour obtenir un financement, et de pouvoir exercé mon nouveau métier au plus vite, j’ai contacté le Fongécif avec qui j’ai obtenu un rendez-vous deux jours après ma demande d’entretien. La date butoir de la Commission Paritaire étant le 8/01/2018, il m’est demandé de me rapprocher auprès de Pôle Emploi afin qu’ils me fournissent une attestation spécifiant qu’ils continueront de m’indemniser pendant ma formation. Ce document est important pour la validation de mon dossier. J’ai donc adressé un mail à maconseillèrede cette administration il y a deux jours pour lui demander l’envoi de ce document. Voici mon mail :
    Madame,
    Etant désireuse de réaliser ma formation en sophrologie (certification inscrite au RNCP), j’ai obtenu un rendez-vous aujourd’hui avec Fongécif et un dossier de demande de financement m’a été donné. Dans le cas ou le financement par Fongécif serait accepté, (les journées pratiques soit 4 voire 6 jours par mois), il leur faut une attestation de Pôle-emploi spécifiant que je serai indemnisée hors jours présentiel. Pourriez-vous m’adresser cette attestation avant le 7 Janvier 2018 date définitive de remise de dossier. (plus la formule de politesse).
    Sa réponse:
    Bonjour,
    Ce document sera remis en janvier après l’entrée en formation pas avantmerci

    J’ai donc téléphoné pour être en relation avec ma conseillère mais impossible d’obtenir son conseiller au téléphone. J’ai donc réexpliqué le but de mon appel, l’envoi de ma demande et la réponse qui m’a été donnée. Cette personne me redonne les mêmes informations: votre projet doit être validé par le conseiller, la formation coûte chère, elle est inférieure à 40 h. / mois, c’est un métier où il n’y a pas d’avenir, vous devez repenser votre projet, faire d’autres recherches et trouver un travailC’est épuisant, de se retrouver face à cette administration, face à un mur, feignant de ne pas comprendre, de ne pas entendre, de ne pas être prise au sérieux. Il faut plus d’informations! Montrer votre motivation! …
    C’est déroutant, déstabilisant, humiliant même! Je ne sais plus où m’adresser et j’ai vraiment besoin d’aide. La vôtre sera la bienvenue.
    Merci

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite nutzt Akismet Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Kommentar Daten verarbeitet.