Gebet in Zeiten von Epidemien

(Auszug aus dem römischen Ritual, Titulus IX, Caput X.)

V. Herr, Behandle uns nicht nach unseren Sünden.

R.. Und bestrafe uns nicht nach unseren Missetaten.

V. Hilf uns, O Gott, unser Retter.

R.. Und zur Ehre deines Namens, Herr, Erlöse uns.

V. Herr, Erinnere dich nicht an unsere alten Missetaten.

R.. Lassen Sie sich von Ihrer Barmherzigkeit unverzüglich warnen, parce que nous sommes réduits à la dernière misère.

V. bete für uns, Heiliger Sebastian.

R.. Damit wir die Verheißungen Jesu Christi erhalten können.

V. Herr, Antworte auf mein Gebet.

R.. Und lass meinen Schrei zu dir aufsteigen.

V. Herr, sei mit dir.

R.. Und mit deinem Verstand.

Höre uns, O Gott, unser Retter, und auf Fürsprache der gesegneten und herrlichen Maria, der Mutter Gottes, immer jungfräulich, und des gesegneten Sebastian, Ihres Märtyrers, und aller Heiligen, Befreie dein Volk von den Schrecken deiner Empörung und versichere es mit den Gaben deiner Barmherzigkeit….

Sei ein glückverheißender Herr für unsere Flehen und behebe die Trägheit unseres Körpers und unserer Seele, so dass von diesen Übeln befreit, Wir freuen uns immer über die Wirkung Ihres Segens…

Wir bitten dich, Herr, uns die Wirkung unseres demütigen Gebets zu gewähren und die Pest und die Sterblichkeit freundlich abzuwehren, damit die Herzen der Menschen verstehen und fühlen, dass solche Plagen aus Ihrer Empörung entstehen und durch Ihre Barmherzigkeit aufhören. Par le Christ Notre-Seigneur.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

Diese Seite nutzt Akismet Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Kommentar Daten verarbeitet.